Univ.-Ass. Mag. Julia Hertlein

Julia_web

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
(Lehrstuhl für Entwicklung, Bildung & Kultur)
E-Mail: Julia.hertlein@sfu-berlin.de
Sprechstunde: Mittwoch 14:00-15:00
Telefon: +49 (0)30 695 797 28-6

Julia Hertlein ist seit Mai 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der SFU Berlin und studierte Soziologie und Philosophie an der Universität Wien und den Universitäten Paris Diderot und Université Paris 8 in Frankreich. Im Rahmen eines Doc-Team Stipendiums der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), war sie von 2008 bis 2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Philosophie und Dozentin am Institut für internationale Entwicklung der Universität Wien. Während dieser Zeit war sie auch Gast am Graduiertenkolleg „Geschlecht als Wissenskategorie“ an der Humboldt-Universität Berlin (2010) und Junior Visiting Fellow am IWM, Institut für die Wissenschaften vom Menschen (2010-2011). Danach war sie Mitarbeiterin bei der internationalen Organisation WAVE (Women Against Violence Europe) und erhielt ein Forschungsstipendium der Universität Wien (2012). Von 2014 bis 2016 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Sozialwissenschaftlichen FrauenForschungsInstitut Freiburg (SoFFI F.) sowie Dozentin für Soziologie an der SFU Berlin und an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin. In Ihrer laufenden Promotion beschäftigt sich Julia Hertlein empirisch mit Bildungs- und Erwerbsbiographien von Frauen und analysiert den Zusammenhang von Gewalterfahrungen in der Kindheit, weiblichem Geschlechtshabitus und späterem sozio-ökonomischem Status.

Forschungsinteressen:

Soziologische Theorien, Frauen- und Geschlechterforschung, Sozialisationsforschung, Wissens- und Wissenschaftssoziologie, Wissenschaftskritik, Gewalt im Geschlechterverhältnis, Qualitative Methoden.

Publikationen (Auswahl):

Watzlawik, M., Salden, S. & Hertlein, J. (2017). Was, wenn nicht immer alles so eindeutig ist, wie wir denken? Erfahrungen LSBT*-Jugendlicher in der Schule und der Begriff der Ambiguitätstoleranz. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 12(2), 161–175.

Kavemann, B., Nagel, B. & Hertlein, J. (2016). Fallbezogene Beratung und Beratung von Institutionen zu Schutzkonzepten bei sexuellem Missbrauch. Erhebung von Handlungsbedarf in den Bundesländern und von Bedarf an Weiterentwicklung der Fachberatungsstellen. Expertise im Auftrag des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs. Zugriff am 15.07.2016 unter https://beauftragter-missbrauch.de/fileadmin/Content/pdf/Presse_Service/Hintergrundmaterialien/Expertise_Fachberatungsstellen.pdf

Kavemann, B. & Hertlein, J. (2015). Die Weiterentwicklung des Berliner Unterstützungssystems bei häuslicher Gewalt gegen Frauen. Forschungsbericht im Auftrag der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen. Zugriff am 15.07.2016 unter https://www.berlin.de/sen/frauen/keine-gewalt/artikel.4058.php

Hertlein, J. (2011). Critique in Context: Criticizing Critique. In A. Dwyer & M. Bucholc (Eds.), Disappearing Realities. On the Cultural Consequences of Social Change, IWM Junior Visiting Fellows‘ Conferences, Vol. 30. Zugriff am 15.07.2016 unter http://www.iwm.at/publications/5-junior-visiting-fellows-conferences/vol-xxx/julia-hertlein-critique-in-context/

Hertlein, J. (2010). Pierre Bourdieu: Ein wissenschaftlicher „Großunternehmer“? Österreichische Zeitschrift für Soziologie, 4, 89-91.

Mitterauer, L., Hertlein, J. & König, T. (2008). „Doktorat Neu“- Analyse der Ausbildungssituation des sozialwissenschaftlichen Nachwuchses an der Universität Wien und weiterführende Reformvorschläge. SWS-Rundschau 48 (2), 142-166.

Hertlein, J. (2007). Verstecktes Gedächtnis. Graubereiche der Plagiarismusdebatte. Kulturrisse, Zeitschrift für radikaldemokratische Kulturpolitik, 88 (1),12-16. Zugriff am 15.07.2016 unter http://kulturrisse.at/ausgaben/012007/oppositionen/verstecktes-gedaechtnis.-graubereiche-in-der-plagiarismusdebatte