Dr. Martin Poltrum

Dozent im Fachbereich „Spezifische Störungsbilder“ im Masterstudium Psychologie

Email: m.poltrum(at)philosophiepraxis.com

Univ. Doz. Dr. Mag., Jahrgang 1970, geb. in Dornbirn. Studium der Philosophie und Pädagogik in Innsbruck, Wien und Sevilla. Psychotherapeut und Lehrtherapeut. 2003 Promotion. 2014 Habilitation an der Sigmund-Freud-Privatuniversität Wien (Venia Docendi für das gesamte Gebiet der Psychotherapiewissenschaft). Universitätsdozent für Psychotherapiewissenschaft an der Sigmund-Freud-Privatuniversität Wien. Stellvertretender Institutsvorstand des Instituts für Sozialästhetik und psychische Gesundheit der Sigmund-Freud-Privatuniversität Wien. Lehrtherapeut für Existenzanalyse an der Donau-Universität Krems. Vizepräsident der European Society of Aesthetics and Medicine. Partner of the Collaborating Centre for Vallues-Based Practice in Health and Social Care, St. Catherine’s College, University Oxford. Member of the Aesthetics in Mental Health Group, St. Catherine’s College, University Oxford. Member of the World Psychiatric Association – Section on the Humanities. Seit 2003 Philosoph und Psychotherapeut im Anton Proksch Institut Wien (eine der größten Suchtkliniken in Europa).

Monographien:

Philosophische Psychotherapie. Das Schöne als Therapeutikum, Berlin 2016; Musen und Sirenen. Ein Essay über das Leben als Spiel, Berlin 2013;

Klinische Philosophie. Logos Ästhetikus und Philosophische Therapeutik, Berlin 2010; Schönheit und Sein bei Heidegger, Wien 2005.

Herausgeberschaft:

M. Poltrum, B. Rieken (Hg. 2017) Seelenkenner, Psychoschurken. Psychotherapeuten und Psychiater in Film und Serie, Berlin/Heidelberg.

M. Poltrum, U. Heuner (Hg. 2015) Ästhetik als Therapie. Therapie als ästhetische Erfahrung, Berlin;

K. Brücher. & M. Poltrum (Hg. 2013) Psychiatrische Diagnostik. Zur Kritik der diagnostischen Vernunft, Berlin; M. Musalek

M. Poltrum (Hg. 2012) Glut und Asche – Burnout. Neue Aspekte der Diagnostik und Behandlung, Berlin;

M. Musalek & M. Poltrum (Hg. 2011), Ars Medica. Zu einer neuen Ästhetik in der Medizin, Berlin.

Chefredakteur und Herausgeber von: „Rausch. Wiener Zeitschrift für Suchttherapie“.

Vortragstätigkeit: Nationale und internationale Vortragstätigkeit.