Dipl. Psych. Jörg Bergmann

Dozent im Fachbereich „Klinische Psychologie“ im Bachelorstudium Psychologie

Kontakt: j.bergmann(at)psychologie.uni-kassel.de

Kurzbiographie

Jörg Bergmann ist seit 2015 als Lehrbeauftragter an der SFU tätig. Nach mehrjähriger Anstellung als neuropsychologischer Trainer in einer Rehabilitationsklinik und der Tätigkeit als Dozent für Heilpraktiker- und Berufsschulen studierte er von 2005 – 2011 klinische Psychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie sowie Kulturpsychologie an der Universität Bremen. Von 2012 – 2015 wirkte er als wissenschaftlicher Mitarbeit in der Arbeitsgruppe für Theorie und Methodik der Beratung am Institut für Psychologie der Universität Kassel. Seit 2009 arbeitet er als freiberuflicher Coach, Trainer und Organisationsberater mit unterschiedlichen Projektpartnern zusammen. Zudem ist er seit 2015 Honorardozent im Bereich „Emotionsfokussierte Therapie“ an einem großen Ausbildungsinstitut für Verhaltenstherapie.

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Der Schwerpunkt seiner Arbeiten und Forschungen liegen auf psychologisch/psychotherapeutischen Interventionen aus humanistisch-experienziellen Perspektiven.

Berichte und Buchbeiträge

Erhardt, I, Bergmann, J., Kalisch, C., Senf, P. & Hamburger, A. (2016). Das PQS-D-Sup – ein In-strument zur Charakterisierung des Supervisionsstils. In W. Mertens & A. Hamburger (Hrsg.): Supervision – Konzepte und Anwendungen. Band 2: Supervision in der Ausbildung: Stuttgart: Kohlhammer.

Bergmann, J. & Elliott, R. (2014). Die Wirksamkeit Humanistischer Psychotherapie. In W. Eberwein & M. Thielen (Hrsg.): Humanistische Psychotherapie – Einheit und Vielfalt. Gießen: Psychosozial.

Bergmann, J. (2014). Zur Wirksamkeit Humanistischer Psychotherapie. In L. Hartmann-Kottek (Hrsg.): Gestalttherapie Faszination und Wirksamkeit in einer Herausfordernden Zeit. Gießen: Psy-chosozial.

Bergmann, J., Kriz, J. & AGHPT. (2012). Studien zur Wirksamkeit Humanistischer Psychotherapie. Studientabelle zum Antrag der AGHPT an den Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie auf wissenschaftliche Anerkennung – Tabellarische Übersicht zu den Wirksamkeitsstudien. Verfügbar unter http://www.aghpt.de/index.php/wbpantrag, Abrufdatum: 20.01.2016 .

Öffentliche Vorträge und Konferenzbeiträge

Bergmann. (2016). Eine Therapie der Gefühle – die Emotionsfokussierte Therapie am Beispiel der Depressionen. Öffentlicher Vortrag am 02.03.2016 am Klinikum Itzehoe.

Herrera Salinas, P. Brownell, J. Roubal, J. Bergmann, I. Mstibovskyi, O. Glanzer, S. Pfleiderer. (2015). Single Case, Timed Series (SCTS) Design Efficacy Studies of Psychotherapy of Depression: the Experience of the International Project on Gestalt therapy. Vortrag auf der 8th European Conference of Psychotherapy Research. 24 – 26 September in Klagenfurt (Austria).

Bergmann, R. Elliott, J. M. Sharbanee. (2015). The effectiveness of Humanistic-Experiential Psy-chotherapies for psychosis, a systematic review and meta-analysis. Vortrag auf dem 46th Interna-tional Annual Meeting der Society for Psychotherapy Research (SPR). 24. – 27. Juni in Philadelphia (USA).

M. Shabanee, R. Elliott, J. Bergmann. (2015). A Meta-analysis of the Effectiveness of Humanistic and Experiental Therapies for Depression. Vortrag auf dem 46th International Annual Meeting der Society for Psychotherapy Research (SPR). 24. – 27. Juni in Philadelphia (USA).

Herrera Salina, J. Bergmann, P. Brownell, J. Roubal. (2015). Gestalt Therapy for Depression: The Use of Single Case, Timed Series Design in Practice-Based Research Networks Vortrag auf dem 46th International Annual Meeting der Society for Psychotherapy Research (SPR). 24. – 27. Juni in Philadelphia (USA).

Bergmann, M. Widdowson. (2015). Befunde zur Wirksamkeit der Transaktionsanalyse (TA) als Psychotherapie. Vortrag und Workshop auf dem 36. Fachkongress der Deutschen Gesellschaft fr Transaktionsanalyse (DGTA).01 – 03. Mai in Augsburg.

Bergmann (2014). Systematic review of psychodrama outcome studies. Vortrag und Workshop auf dem Research Committee Meeting der Federation of European Psychodrama Training Organisa-tions (FEPTO). 16. – 19. Oktober 2014 in Lublin.

Bergmann (2014). Wirksamkeit der Humanistischen Psychotherapie. Vortrag auf dem DACH-Kongress Gestalttherapie „Faszination und Wirksamkeit in einer Herausfordernden Zeit“. 30. Mai – 01. Juni 2014 in Kassel.

Hartmann-Kottek, J. Bergmann, V. Tschuschke (2013). Humanistische Psychotherapie heute. Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Psychosomatische Medizin. 06. – 09. März in Heidelberg.

Lehr- und Seminartätigkeiten (Auswahl)

Hochschullehre

Vorlesung: Sozialpsychologie (Wirtschaftspsychologie, FOM Campus Berlin), Vorlesung und Übung: Einführung in die klinische Psychologie 1 (Psychologie, SFU Campus Berlin), Vorlesung und Übung: Einführung in die klinische Psychologie 2 (Psychologie, SFU Campus Berlin) , Übung: Seminare zu Soft Skills: Selbstkompetenz Wirtschaftspsychologie, BiTS Campus Berlin), Übung: Seminare zu Soft Skills: Kreativität und Eigenmotivation (Wirtschaftspsychologie, BiTS Campus Berlin), Übung: Angewandte Diagnostik Kurs A, B und C (Psychologie, IPU Berlin), Vorlesung: Statistik I (Psychologie, SFU Berlin), Gastseminar Humanistische Beratungsmethoden (soziale Arbeit, Uni Kassel)

Seminartätigkeiten im Kontext der Psychotherapieausbildung

Einführung in die Emotionsfokussierte Therapie (Verhaltenstherapie Falkenried Aus- und Weiterbildung  Schleswig-Holstein)

Seminartätigkeiten im wissenschaftlichen Kontext

Systematic Review and meta analysis: Workshop auf dem Research Committee Meeting der Federation of European Psychodrama Training Organisations (FEPTO). 16. – 19. Oktober 2014 in Lublin.

 Seminartätigkeiten im wirtschaftlichen Kontext

Workshops und Seminare in den Bereichen Kommunikation, Führungskräfteentwicklung und Kundenorientierung für diverse Handelsunternehmen und Fachverbände (z.B. Metro Cash and Carry Deutschland, EDEKA Rhein-Ruhr, Steuerberater Fachverband Berlin-Brandenburg, etc.).

Seminartätigkeiten im pädagogischen Kontext

Dem Lernen Raum geben: Workshop auf der MentorInnentagung des Referats für schulpraktische Studie der Universität Kassel (2015 und 2016)

Seminartätigkeit im Kontext der Stressprävention an Schulen

freiberuflicher Trainer bei der Techniker Krankenkasse für die Stressbewältigungs-trainings „Snake“ und „Bleib Locker“ an Schulen in Berlin und Brandenburg.